Heidewybliloch - Ehrendingen AG     [zurück zur Auswahl]

Szenen: Lager, Lagereuer, Abschied, zurück im Lager

Die Sage vom Heidewybliloch


In alten Zeiten lebten am Oberehrendinger Steinbuck Kobolde und Waldschratte, von den Einheimischen „s’chlyne Volch“ oder auch „Heidevolch“ genannt. Die Menschen erzählten sich, im Innern des Felsens würden die Kobolde einen unermesslichen Schatz hüten.
Oft kamen Schatzjäger aus aller Herren Länder und versuchten, diese Kostbarkeiten zu finden. Ausgerüstet mit den neusten technischen Errungenschaften ihrer Zeit machten sie sich auf den Weg und dachten, es könne doch nicht so schwierig sein, ein paar Waldschratten einen Schatz abzuluchsen.
Ein altes Hutzelweibchen aber bewachte den Eingang zur Schatzhöhle. Es sass jeweils am Feuer und kochte eine Suppe, die verführerisch nach frischem Bärlauch roch. Jeder, der diesen Geruch in die Nase bekam, vergass sofort, weswegen er überhaupt hierhergekommen war und machte sich statt dessen auf, um selber Bärlauch zu pflücken und diesen so schnell wie möglich nach Hause zu tragen.
Eines Tages aber kam ein Schatzsucher daher, der fürchterlich erkältet war. So konnte ihn der Geruch des Bärlauchs nicht betören, er machte sich zielstrebig auf die Suche und fand den Schatz auch glücklich nach einer kurzen Weile. Da wurde das Heidewybli fruchtbar zornig, es stampfte wütend mit dem Fuss auf den Boden und schleuderte den Suppenkessel gegen die Felswand. Mit einem gewaltigen Krachen öffnete sich der Berg und das Heidewybli verschwand darin. Doch der Schatzsucher war ein grosszügiger Mensch, er nahm sich etwas Kleines aus dem Schatz, legte etwas anderes dafür hinein und hinterliess einen Zettel, auf dem sein Name stand.
Nur an seltenen Tagen, wenn der Bärlauch im Frühling die Hänge des Steinbucks smaragdgrün leuchten lässt, kommt das Heidewybli auch heute noch aus seinem Loch und kocht sich eine Suppe über dem Feuer.

Hoehle_Umgebung.jpg
Rastplatz mit Höhleneingang im Hintergrund (Pfeil)
Hoehle_Front.jpg
Höhleneingang
Blick auf den Rastplatz
Blick von der Weide Richtung Rastplatz/Höhle
Blick von oben, über der Höhle
Von oberhalb des Höhleneingangs

IMG_4042_stitch.jpg

IMG_4060_stitch.jpg

IMG_4057_stitch.jpg

IMG_4059_stitch.jpg




Seitenanfang